Come in - fair out

Chancen, Trends, Aktionen im Fairen Handel

meine Landwirtschaft
 
oekoportal
 
junge ez

Die Aktionen im Überblick

Öko +  Fair  ernährt  mehr!
banner

Die Kampagne „Öko + Fair ernährt mehr!“ ist eine Kampagne für zukunftsfähige Welternährung. Der Weltladen-Dachverband und Naturland wollen 2010 und 2011 forciert auf die welt­weite Ernährungskrise und deren Opfer aufmerksam machen. Weltweit hungern eine Milliarde Menschen, zwei Drittel von ihnen leben auf dem Land. Trotz technischer Innovation steigen die Ernteerträge nicht weiter an, sondern sinken aufgrund zunehmender Boden­degradierung und zunehmender Naturkatastrophen infolge des Klimawandels. Das Ziel, die Zahl der Hungernden bis 2015 zu halbieren, ist in weite Ferne gerückt und die Folgen des Klimawandels werden die Ernährungs­problematik weiter verschärfen.

„Öko + Fair ernährt mehr“ soll VerbraucherInnen und PolitikerInnen darauf aufmerksam machen, dass Öko-Landbau und Fairer Handel einen positiven Beitrag zur weltweiten Ernährungssicherung leisten können. Gerade in Entwicklungs­ländern haben klein­bäuerliche und ökologische Landwirtschaft ein großes Potenzial die Ernährungs­situation, gerade von Kleinbauern und -bäuerinnen zu verbessern. Das Hauptanliegen der Kampagne ist es, Alternativen zu den sozial- und umweltschädlichen Anbau- und Handelspraktiken aufzeigen und bei der Politik die Förderung kleinbäuerlicher sowie ökologischer Land­wirtschaft einzufordern.

Weitere Infos: www.oekoplusfair.de




 

 
Supermarktmacht
Supermarktinitiative

Beim Wettkampf um die Gunst der Kunden und um Marktanteile spielt der Preis eine zentrale Rolle. Der eigentliche ruinöse Preiskampf findet aber auf der Einkaufsseite statt. Die Zeche bezahlen Arbeiter/innen in der Produktion hierzulande sowie in Entwicklungsländern und Beschäftigte im Verkauf. Hungerlöhne, miserable Arbeitsbedingungen, Überstunden und zunehmend unsichere Arbeitsverhältnisse sind die Folge. 

Weitere Infos: www.unfairen-einkauf-stoppen.de

 

 
Stoppt  das  Milchdumping
milchdumping

Exportsubventionen schaffen Armut. Die Europäische Union subventioniert seit Januar wieder Milchexporte in Entwicklungsländer. Hunderttausende Kleinbauern sind bedroht. Sie können nicht mit Dumpingpreisen mithalten. Die Bundesregierung hat dem zugestimmt.

Weitere Infos zur Kampagne und Aufruf hier.

 
Kampagne  »make  IT  fair« 
make IT fair

»makeITfair« ist eine Initiative verschiedener NGOs, die sich für fair gehandelte Unterhaltungselektronik einsetzt. Die Initiative fordert im Rahmen einer Kampagne die IT-Industrie auf, bei der Förderung von Metall-Rohstoffen die menschenrechtlichen, sozialen und ökologischen Standards einzuhalten.

 
 
 

FAIRJobbing.net ist die Website der gemeinsamen Jugendprojekte der Weltladen Dachverbände in Deutschland und Österreich