Come in - fair out

Chancen, Trends, Aktionen im Fairen Handel

Costa Rica Theater-Workshop

In diesem Workshop lernen 13 Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine spezielle Form des interaktiven Theaters, das theatralische Spiel. Maricruz Hidalgo Macré, eine Mitarbeiterin des Projekts Foro Emaús in Costa Rica, leitet mit Hilfe der Dolmetscherin Silke Lunnebach diesen Workshop. Foro Emaús möchte mit diesem Theater Costa Ricaner ansprechen und deutlich machen, dass sie etwas an ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage ändern können. Dadurch dass das Publikum aktiv mit einbezogen wird, kann das Projekt Erfolge verzeichnen und die Menschen dazu bewegen, für ihre Rechte zu kämpfen.
Um den Teilnehmern den Einstieg in das theatralische Spiel zu erleichtern, beginnt Macrés mit einer Aufwärmphase, während der die Teilnehmer den Raum kennen lernen. Zum Theaterspielen gehört Vertrauen unter den Spielern dazu. Dies wird durch Spiele und Gespräche über die dabei vorkommenden Gefühle trainiert. Auch das pantomimische Darstellen von Begriffen spielt eine große Rolle. Wörter wie „Rollenspiel“ und „Verantwortung“ setzen die Teilnehmer einfallsreich um. Emotionen realistisch zu vermitteln wird auch geübt. Unter viel Gelächter wird ein Kampf ohne Berührung ausgeführt, bei dem so mancher Teilnehmer zu Boden ging. Die Liebe pantomimisch sichtbar zumachen erwies sich als schwieriger, doch auch das wurde mit Bravur gemeistert. Indem sie die Gesten anderer interpretierten, erkannten sie, dass man viel Mut braucht um den Zuschauern die Situation zu verdeutlichen.


- Kristin Sandfort -

 
 
 
 
 
 
 

FAIRJobbing.net
Die Website der gemeinsamen Jugendprojekte
der Weltladen Dachverbände in Deutschland und Österreich