Come in - fair out

Chancen, Trends, Aktionen im Fairen Handel

Wieso Weltladen? Eine gute Frage!


Des Öfteren werden wir, Schülerinnen des Wirtschaftsgymnasiums Wangen, gefragt, was uns dazu bewegt, den Weltladen „El Sol“ in unserer Kleinstadt zu betreiben. Und meist wissen wir darauf selbst keine rechte Antwort, denn das viel diskutierte Erwerben von Kompetenzen wie Teamgeist, Kompromissfähigkeit oder Eigenverantwortlichkeit, die bei späteren Bewerbungen die Firmenchefs angeblich weit mehr beeindrucken als gute Noten, erscheint uns nicht als passender Grund, warum uns dieser kleine Laden inzwischen so ans Herz gewachsen ist.
Was sollen wir also antworten? Am besten wäre es, die Geschichte von Anfang an zu erzählen; nämlich wie eine von uns als Realschülerin immer in den „früheren Weltladen“ ging, weil sie dort mit der netten Verkäuferin mal einen Vormittag verquatscht hatte, ohne geringschätzige Blicke zu ernten, weil diese Schüler ja doch nix kaufen...
Aber ob der Fragende wohl soviel Zeit hat? Und will der das überhaupt hören??
Na ja, also irgendwann kamen diese Realschülerinnen dann eben ins Wirtschaftsgymnasium und hörten, dass ein neuer Weltladen von Schülern und Lehrern gegründet worden war, weil der alte Laden zugemacht hatte. Da entschieden sich erst zwei, dann drei, dann vier von ihnen, sich für „El Sol“ einzusetzen. Das klingt komisch, war aber so! Am Anfang konnten sie den Gesprächen in den Versammlungen der Weltladen-Vorstände noch nicht so richtig folgen. Als diese dann aber Abitur machten, kam für die neuen El Sol-Mitglieder die Zeit für Taten. Sie übernahmen die Buchführung und fuhren mit der Spanischlehrerin zu Dritte Welt Partner nach Ravensburg. Sie hatten Probleme mit der ersten gepa-Bestellung und mit den vielen verschiedenen Kaffee-Sorten. Sie mussten lernen, sich mit den Verkäufern, aus der „Weltladenklasse“ (Wirtschaftsschule 1a) und von der Kirchengemeinde abzusprechen und zahlten ihr beim Förderverein der Schule aufgenommenes Darlehen per Online-Banking ab.
Und irgendwann kam es ihnen so vor, als hätten sie nie etwas anderes getan als das Sortiment zu erweitern und einzukaufen, was ihnen gefiel, ohne es selbst zu bezahlen. So würde die kürzeste Kurzfassung unserer Antwort auf die Frage, wieso wir den Weltladen leiten, aussehen. „Sollte diese Geschichte etwa die Erklärung sein?”, könnte sich unser neugieriger Fragender dann denken. Aber einen besseren Grund gibt es nicht. Es könnte sein, dass wir einfach gerne einkaufen oder den Ladenraum gestalten, dass wir gerne Mitteilungen an die Weltladenverkäufer schreiben oder es toll finden, nach Weimar zur Weltladen Dachverband-Jahreshauptversammlung zu fahren und einen Workshop über unsere Arbeit zu veranstalten.
Und neugierigen Fragenden würden wir auch dort eine kleine Geschichte erzählen. Sie wissen ja, es fing alles damit an, dass eine von uns als Realschülerin immer in den Weltladen ging, weil sie dort mit der netten Verkäuferin mal einen Vormittag verquatscht hatte...

Regina Mennig

Wer noch mehr über EL SOL wissen möchte, wendet sich an:
Kaufmännische Schule Wangen
Weltladen EL SOL
Myriam Gompper / Sylvia Mauch / Bernhard Baumann (betreuender Lehrer)
Jahnstr. 19
88239 Wangen i.A.

Tel. 07522/7073-0
Fax 07522/7073-18

 
 
 

FAIRJobbing.net
Die Website der gemeinsamen Jugendprojekte
der Weltladen Dachverbände in Deutschland und Österreich